1890

"Diorama"

Diorama von Karl Henckell erscheint im Verlags-Magazin (J. Schabelitz), Zürich. Karl Henckell widmet den Gedichtband “Leopold Jacoby in Mailand”. Zudem richtet sich das mit 2. September 1889 datierte Vorwort direkt an Leopold Jacoby. Die Sammlung enthält das Gedicht "Prost, John Mackay!"

Online: Diorama.

1892
Cover Image

Leopold Jacoby kommt nach Zürich

Der Arzt und Dichter Leopold Jacoby übersiedelt nach Zürich.

1893

Buch der Freiheit

Das Buch der Freiheit von Karl Henckell erscheint im Verlag der Expedition des Berliner "Vorwärts" Berliner Glocke in Berlin. Der Band enhält neben eigenen Gedichtem etwa auch Gedichte von Leopold Jacoby, Otto Erich Hartleben, Detlev von Liliencron, John Henry Mackay, Heinrich und Julius Hart, Hermann Conradi und Otto Julius Bierbaum.

Online: Buch der Freiheit.

1895

"Schweizer Dichtermappe"

In der Schweizer Dichtermappe ist Karl Henckell mit einem Beitrag vertreten neben Gottfried Keller, Adolf Frey oder Carl Spitteler sowie Leopold Jacoby.

20. Dezember

Tod Leopold Jacoby

Leopold Jacoby stirbt in Zürich.

1896

"Cunita", "Passifloren" und "Mis Chindli"

Karl Henckell veröffentlicht in seinem Verlag Cunita. Ein Gedicht aus Indien von Leopold Jacoby, die Gedichtsammlung Passifloren von Getrud Pfander und Mis Chindli. Ein Liederkranz für junge Mütter von Sophie Haemmerli-Marti mit einem Vorwort von Jost Winteler (Online).

Jacoby-Blatt der "Sonnenblumen"

Die Nr. 14 des 2. Jahrgangs der Sonnenblumen ist Leopold Jacoby gewidmet ebenso der beigelegte Anzeiger. Dieser enthält den Text "Eine Schulerinnerung", eine Würdigung von Jacoby sowie das Gedicht "Der tote Dichter".